« zurück zur Übersicht

Migräne und nichts hilft so wirklich


Renate
2009-05-10 22:05:07 / kommentieren
Seit nunmehr fünf Jahren leide ich an heftiger Migräne mit allen Begleiterscheinungen wie Übelkeit und Lichtempfindlichkeit. Wenn ich eine Attacke habe, dann helfen selbst starke Schmerzmittel kaum und wegen der starken Lichtempfindlichkeit kann ich mich nur im abgedunkelten Raum aufhalten. Was kann ich denn noch versuchen?

Eva
2009-05-13 00:05:38 / kommentieren
Och, ich kann Dich so gut verstehen, denn ich leide auch seit meiner Kindheit an Migräneattacken, allerdings stehen bei mir die SChmerzen im Vordergrund, zum Glück ist mir nicht übel dabei. So wie Du schreibst, hast Du ja auch schon allerhand ausprobiert, und wir wissen ja, dass Migräne nicht kurzfristig behandelbar ist, sondern sehr viel Geduld erfordert. Ich achte auf jeden Fall auf ausreichend Schlaf, viel Ruhe und einen geregelten Tagesablauf. Ich habe gemerkt, dass ich in Stresssituationen eher Attacken bekomme. Von den Schmerzmitteln hilft mir am besten Ibuprofen, welches ich in der Dosierung mit 400 mg einnehme.

Sandra
2009-05-14 07:05:38 / kommentieren
Ich habe kürzlich gelesen, dass Schmerzmittel besonders gut wirken sollen, wenn sie zusätzlich Koffein enthalten. Erkundige Dich doch einfach mal in der Apotheke nach solchen Präparaten, dann kannst Du es ja mal ausprobieren.

Dorothea
2009-05-17 06:05:52 / kommentieren
Also ich habe auch einen Zusammenhang zwischen Migräne und Stress feststellen können. Seit ich die Muskelentspannung nach Jacobsen gelernt habe, komme ich auch wesentlich besser mit der Migräne zurecht. Mir helfen auch kühle Umschläge auf der Stirn, im Notfall greife auch ich zu einem Schmerzmittel, es gibt ja spezielle für Migräne.



Kommentar

Spamschutz: d3d9
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema