« zurück zur Übersicht

Wie wird die Diagnose MS gestellt?


Maria
2009-07-27 15:07:04 / kommentieren
Welche Untersuchungen müssen auf jeden Fall durchgeführt werden, um die Diagnose einer Multiplen Sklerose stellen zu können?

Nina
2009-07-31 19:07:40 / kommentieren
Die Diagnose MS ist ein großer Schock für den Betroffenen, deshalb muss eine Reihe von Untersuchungen erfolgen, um ganz sicher zu sein, dass es sich auch wirklich um diese Erkrankung handelt. Beim ersten Gespräch und der Schilderung der Beschwerden kann der Arzt einen ersten Anhaltspunkt erhalten. Dann muss auf jeden Fall eine ausgiebige neurologische Untersuchung erfolgen. Dabei werden die Sehfähigkeit, die Reflexe und die Koordination überprüft und natürlich auch ein EEG gemacht. Der Arzt wird auch Blut abnehmen, unter Umständen wird auch Gehirnwasser untersucht. In manchen Fällen werden Gehirn und Rückenmark noch einer Untersuchung per Kernspintomographie unterzogen, dann untersucht der Neurologe noch die Leitfähigkeit einzelner Nervenbahnen. Es dauert also recht lange, bis man zu einer endgültigen Diagnose kommt.

Denise
2009-08-01 16:08:30 / kommentieren
Ich leide selbst unter MS, bei mir wurde auch lange untersucht, bis eine Diagnose gestellt wurde. Die Untersuchungen wurden alle vom Neurologen durchgeführt, es waren auch mehrere Sitzungen notwendig, bis alles erledigt war. Aber mein Arzt wollte natürlich sichergehen, dass es sich auch tatsächlich um Multiple Sklerose handelt. Leider hat sich bei mir der Verdacht bestätigt.



Kommentar

Spamschutz: d3d9
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema