« zurück zur Übersicht

periradikuläre Therapie. Was könnten Sie davon sagen?


Pavel
2010-01-10 01:17:38 / kommentieren
Hallo! Meine Lende tut mir regelmäßig weh, mein Arzt hat mir periradikuläre Therapie verschrieben, was er eigentlich immer macht, davon verdient er viel. Nach dem ersten mal war mir während einer Woche unglaublich schlecht, deshalb habe ich damit unterbrochen. Meine Mutter hat er das auch verschrieben, weil sie oft Kopfschmerzen erhöhten Blutdruck hat und manchmal verliert Bewusstsein, denn Tomographie vom Nacken hat gezeigt, dass es im Nacken die Ursache liegen kann. Aber ich habe meiner Mutter davon abgebracht. Vielleicht, dass mir danach sehr schlecht wurde, sagt nichts, aber ich habe ihr andere Ursache genannt: 1. Da ist eine sehr lange Schlange. 2. Aufgrund der Schlange muss man nach der Spritze sofort aufstehen und es gibt da keinen Platz, wo man liegen könnte. Das ist also die wichtigste Ursache. Normalerweise, sogar nach eine einfachen Spritze müsste man etwas liegen. PRT - ist aber sehr seröse Spritze, nach der man, wie ich glaube, zumindest eine halbe Stunde liegen müsste und sofort aufzustehen finde ich unglaublich. So ist also bei einer Praxis in Hamburg. Aber ich weiß nicht, vielleicht ist es so überall in Deutschland. Und es ist schwierig zu erwarten, das da sogar freie Sitzplätze gibt. Und sogar die Kabine für Umziehung ist so eng, dass man da stehen muss um sich umzuziehen.

Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie etwas dazu sagen.Und entschuldigung für mein Deutsch!



Kommentar

Spamschutz: d3d9
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema